Gründer und Geschäftsführer

1995 brachte Konrad Müller das aus Spanien und Frankreich ursprünglich stammende Schieferbild nach Heimsheim. Ein ganzes Jahr beschäftigte er sich mit der Verbesserung der damals und heute noch aus Frankreich angebotenen Schieferbilder. Der von ihm entwickelte und heute angewandte Produktionsprozess reifte bis zur Patenterteilung des Deutschen Marken- und Patentamtes unter der Nr.: 10 2006 011 923. Dieses Patent wurde offiziell am 30.7.2009 erteilt. 

Durch das erteilte Patent und das ebenfalls beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Warenzeichen Pikoprint vergibt Konrad Müller als Geschäftsführer ein einmaliges Gütesiegel für das in Handarbeit auf über 400 Millionen Jahren hergestellten Schieferbildes aus dem Schwarzwald. Damit beweist er einerseits das Know How, andererseits die Kompetenz zur Fertigung des sensiblen Produktes. Die Leitungsbereitschaft seiner Mitarbeiter im digitalen Bildbearbeitunsbereich, Ihr Engagement und Ihre innovative Kreativität tun das Übrige dazu. Diese Fertigungsmethoden lassen wahre Kunstwerke entstehen. Jedes Schieferbild wird ein Unikat. 

 

Müller Konrad
Sein Pflichtgefühl gegenüber seinen Kunden im Fotografen-, Fotohandel- und Dienstleistungsbereich Foto unterstreicht nicht nur die Qualität seines Schieferbildes. Das Erkennen dieser Ansprüche und die ausgeprägte Innovationskraft stärken seine unternehmerische Zukunft. Jedes hier gefertigte Schieferbild geht durch die Kontrolle des Erfinders des Patentes. Konrad Müller hat den Umgang mit Kunden von der Pike auf gelernt.

Drucken

Musterbeispiele

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.